Uncategorized

Recherchereise nach Ghana

PSL-8461WebZuschnitt

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
In den kommenden zwei Wochen bin ich in Ghana und werde dort das Projekt wieder besuchen. Zunächst wollen wir einen Pickup-Truck kaufen, um besser in die Dörfer zu kommen und Rücksiedelungen vorzunehmen. Das wurde uns durch eine Großspende ermöglicht, für die wir uns sehr herzlich bedanken möchten bei Frau Hichert.

Ich werde mit Fotographien über die alltäglichen Probleme berichten, denen die Flüchtlinge in Ghana begegnen. Wenn Interesse an einer Foto-Ausstellung besteht, freue ich mich, davon zu hören.

Unser Spendenkonzept ist auf Empfehlungen und Mitwirkung unserer Spender selbst angewiesen. Das Problem der Hexenjagden erklärt sich potentiellen Spendern nicht selbst. Unsere Spendenbasis muss aber noch erweitert werden, damit wir die Arbeit leisten können. Daher freue ich mich sehr, wenn sie unser Projekt weiter empfehlen! Gern komme ich vorbei und stelle unsere Arbeit vor.

Mit besten Grüßen
Felix Riedel

Vorstandsvorsitzender „Hilfe für Hexenjagdflüchtlinge“